Der Tankfüllstand – wie die Messung funktioniert und was passiert wenn der Tank auf der Autobahn leer ist

tankfullstand

Manche von euch haben uns gefragt: Warum wird der Tankfüllstand für mein Auto in der TankTaler-App nicht angezeigt? Deshalb zeigen wir euch hier, wie der Stecker den Tankfüllstand liest und woran wir momentan arbeiten:

So funktioniert das Auslesen des Tankfüllstands mit dem TankTaler-Stecker:

Der Stecker erhält aus dem Auto nicht eine genaue Angabe zum Füllstand des Tanks, sondern lediglich einen Code. Manche Hersteller senden Prozentangaben in ganzen Schritten (1%, 2%, 3%), manche senden die Angaben in halben Schritten (0,5%, 1,5%) und andere senden gar keine Informationen. Noch schwerer wird es, weil 100% nicht immer heißt, dass der Tank voll ist. Manchmal ist ein Tank schon bei 88% voll, manchmal bei 91%.

Wir müssen also für jedes Auto-Modell durch manuelles Testen herausfinden, wie der Tankfüllstand funktioniert und ob wir die Daten auslesen können. Nach und nach werden diese bei uns durchgeführt – bis alle Modelle abgedeckt sind dauert es allerdings. Wie wir dabei vorgehen? Nach Verbreitung der Fahrzeugmodelle in Deutschland.

Wie geht es weiter mit der Anzeige des Tankfüllstands in der App?

Unser Ziel ist, euch Modell- und Herstellerübergreifend den Tankfüllstand eures Autos anzeigen zu können. Bis wir dieses Ziel erreichen, sind noch einige Tests und Versuche in unserem Lab nötig.

Denn wir  wollen sichergehen, dass das Feature für euch auch zuverlässig funktioniert. Die TankTaler-App ist noch am Beginn der Entwicklung – ihr erlebt diese Entwicklung als erste Kunden mit – wir bedanken uns deshalb für noch etwas Geduld. Im Gegenzug dazu, wird es aber bald andere Funktionen in der App geben, mit denen ihr den Verbrauch im Blick behalten könnt 🙂

Bis der Tankfüllstand  bei allen Autos angezeigt wird und ihr dennoch nicht stehen bleibt: einige Infos rund um einen leeren Tank.

Wie errechnet sich eigentlich der Kraftstoffstand im Bordcomputer?

Wie der Kraftstoffstand errechnet wird, unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller: BMW verwendet ein Potenziometer, an welchem ein Schwimmkörper befestigt ist. Je nach Füllstand ändert sich der mechanische Widerstand und die verbleibende Reichweite kann errechnet werden. VW-Modelle dagegen messen den Tankfüllstand mit einem Schwimmer und Schleifkontakten.

Wie weit reicht eigentlich der Reservetank?  

Die Literzahl, die sich in der Reserve verstecken unterscheiden sich von Hersteller und Modell. Die Literzahl des Reservetanks ist aber im Handbuch festgehalten.

2016 gibt es ca. 14.500 Tankstellen in Deutschland – nur noch ein Drittel der Tankstellen, die es noch 1970 gab!* Im Durchschnitt findet sich damit alle 45 Kilometer eine Tankstelle.

Wann weist das Warnlämpchen auf einen leeren Tank hin?

Der Zeitpunkt des „Warnen“ hängt von mehreren Größen ab:

  • Fahrzeugtyp
  • Motorisierung
  • Fahrweise
  • Außentemperatur
  • Belastung der Lichtmaschine durch Klimaanlage oder Autoradio
  • Gelände-Topographie
  • Beladungszustand
  • Verkehrsverhältnisse.

Auf Basis dieser Werte errechnet der Bordcomputer dynamisch die verbleibenden Kilometer, bis der Tank leer gefahren ist.

Wann wird gewarnt?

Die Bordcomputer der meisten Modelle warnen erstmals ca. 80 Kilometer, bevor der Tank leer gefahren ist. Sinkt die Reichweite auf 50 Kilometer, wird die Meldung kontinuierlich angezeigt. Während bei VW laut Angaben selbst bei einer Anzeige von null verbleibenden Kilometer noch Kraftstoff für zehn bis 20 Km im Tank sein soll, weisen andere Hersteller wie BMW auf keinen garantierten Puffer hin. Auf eine grob geschätzte Anzeige des Bordcomputers sollte sich damit nicht verlassen werden.

Kleiner Spar-Tipp: Besser nicht auf der Autobahn liegen bleiben, denn das kann teuer werden – sofern die Polizei involviert ist: für das widerrechtliche Parken auf dem Seitenstreifen fallen je nach Grad der Gefährdung 70-105 Euro sowie ein Punkt an (da es sich um eine vermeidbare Verkehrsbehinderung handelt).

Was passiert, wenn man doch mal stehen bleiben sollte?

Während in der Vergangenheit vor allem bei Dieselfahrzeugen technische Probleme mit Schäden an der Einspritzpumpe und eine Entlüftung Kraftstoffsystem nötig waren, sollen bei Diesel-Modellen der neuesten Generation keine Schäden zu befürchten sein (nach Angaben von BMW, Mercedes und VW).

Spätestens mit der Anzeige des Tankfüllstands in der App und Nachrichten wie „Dein Tank neigt sich zu Ende, demnächst besser tanken!“ helfen euch hoffentlich diese Tipps und einen leeren Tank zu verhindern 🙂

*Quellen:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s